Fokusgruppe "Open-Access-Monografienfonds"

Um Open Access bei Monografien und Sammelbänden anzukurbeln, gibt es inzwischen immer mehr Open-Access-Monografienfonds, die richtungsweisende Entscheidungen für die Open-Access-Buchkultur treffen. Diese Förderung ist für alle Beteiligten mit vielen Fragen und Herausforderungen verbunden.

Die Fokusgruppe „Open-Access-Monografienfonds“ fördert den Informationsaustausch und die Diskussion über Förderbedingungen und Fördersummen bestehender Monografienfonds. Sie strebt an, über abgestimmte und allgemein akzeptierte Förderkriterien, Kostenobergrenzen und Standards die Kommunikation mit Verlagen und Autor*innen zu erleichtern.

Die Fokusgruppe baut auf den Workshops zum Informationsaustausch der Open-Access-Monografienfonds auf, die vom Leibniz-Publikationsfonds für Open-Access-Monografien organisiert worden sind. Bisherige Workshops fanden am 4.12.2019 und am 20.1.2021 statt.

Die Fokusgruppe ist für neue Monografienfonds offen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Olaf Siegert (E-Mail: O.Siegert(at)zbw.eu) oder Monika Pohlschmidt (E-Mail: pohlschmidt(at)ids-mannheim.de)

Finanzierung von Open-Access-Monografien

Video zur Finanzierung von Open-Access-Monographien. (CC BY 3.0 DE)
Quelle: Brinken, H. (2020). Finanzierung von Open-Access-Monographien, open-access.network. https://doi.org/10.5446/49535