Veröffentlicht am

Die disziplinäre Open-Access-Initiative SCOAP³ (Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics) hat das Ziel, im Rahmen des neuen Programms SCOAP³ for Books Bücher im Fach Teilchenphysik und verwandten Bereichen vollständig frei zugänglich zu machen. An SCOAP³ sind über dreitausend Bibliotheken, Fördereinrichtungen und Forschungszentren in 45 Ländern und drei zwischenstaatlichen Organisationen beteiligt, die die Finanzierung des Programms übernehmen. So sollen durch Partnerschaften mit der Open-Access-Bibliothek und -Publikationsplattform OAPEN und marktführenden akademischen Verlagen über 100 Lehrbücher und Monographien im Diamond Open Access veröffentlicht werden. Den Autor*innen werden dabei keine Publikationsgebühren (Book Processing Charges – BPCs) angerechnet. 

Die Kollaboration SCOAP³ arbeitet bereits seit dem Jahr 2014 im Rahmen des bestehenden Programms SCOAP³ Journals an der Veröffentlichung wissenschaftlicher Artikel im Open Access. Es wurden über 90 % der jährlich veröffentlichten wissenschaftlichen Artikel in der Hochenergiephysik weltweit frei zugänglich gemacht. Das neue Programm SCOAP³ for Books ist die jüngste Anstrengung der Kollaboration, um die Inhalte auf akademische Bücher der Teilchenphysik und benachbarter Disziplinen auszuweiten. Aktuell kann über die SCOAP³-Sammlung der OAPEN-Bibliothek und den Webseiten der teilnehmenden Verlage auf über 60 Bücher frei zugriffen werden. In den kommenden Monaten sollen weitere Titel aus dem Pilotprojekt hinzukommen. Stefan Hohenegger, Assistenzprofessor am Institut für Kernphysik in Lyon (IN2P3), erklärt: "Diese Bücher frei zugänglich zu machen, ist eine fantastische Unterstützung für die Forschung und eine immense Hilfe für die Lehre: Es ermöglicht Studierenden überall einen einfachen und kostenlosen Zugang zu moderner Literatur, die für fortgeschrittene Kurse und Vorlesungen unerlässlich ist."

Quelle: https://scoap3.org/scoap3-launches-open-books-program/

 


Alle News

Zuletzt bearbeitet am