Open Access in der chemischen Forschung

Angebote und Herausforderungen in der Praxis

Der Online-Workshop "Open Access in der chemischen Forschung - Angebote und Herausforderungen in der Praxis" findet am 16. März 2022 von 9:00 bis 13:00 Uhr statt.

Veranstaltet wird er im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts open-access.network gemeinsam von der Technischen Informationsbibliothek (TIB) und dem Open-Access-Büro Berlin.

Ob Veröffentlichung in einem Journal, einem Repositorium oder auf einem Preprint-Server - die Möglichkeiten im Open Access zu publizieren sind so breit aufgestellt wie die Forschungsschwerpunkte der Chemie selbst. Der Workshop soll darüber informieren, welche Möglichkeiten es gibt, die eigenen Veröffentlichungen in Open-Access-Publikationen zu überführen bzw. diese direkt barriere-, kostenfrei und rechtssicher online zur Verfügung zu stellen. 

Was bedeutet es im Open Access zu publizieren? Welche Beispiele und Angebote bieten Orientierungspunkte? Welche Bedarfe, Vorbehalte und Wünsche der Unterstützung gibt es?
Zwei thematische Blöcke zeigen Wege des Publizierens, Chancen und Herausforderungen des Publikationsprozesses auf und bieten Wissenschaftler*innen und wissenschaftlich Publizierenden in der Chemie Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Dr. Robert Wegener (Forschungszentrum Jülich) und Dr. Juliane Simmchen (Technische Universität Dresden) gewähren Einblicke in Ihre Erfahrungen mit dem Thema Open Access. Praktische Umsetzbarkeit und die Unterstützungsangebote vom Beilstein-Institut, der GDCh und dem NFDI4Chem-Konsortium werden vorgestellt sowie die Gelegenheit zum Netzwerkaufbau geboten.


Agenda

  • 9:00 – 9:30 Uhr Begrüßung & Einführende Impulse
  • 9:30 – 10:00 Uhr Dr. Robert Wegener - FZ Jülich: Open-Access-Publizieren
  • 10:00 – 11:00 Uhr Themenblock I: Publizieren
    • Dr. Marc Kielmann - Beilstein Journals
    • Prof. Dr. Wolfram Koch - GDCh
    • Dr. Nicole Jung - NFDI4Chem
  • 11:00 – 11:15 Uhr Pause
  • 11:15 – 12:00 Uhr Themenblock II: Erfahrungsaustausch
    • Michaela Voigt - TU Berlin: Informationen & Planung - Einrichtungsbezogene Unterstützung
    • Dr. Juliane Simmchen - TU Dresden: Preprints & Postprints
  • 12:00 – 12:45 Uhr Austausch & Netzwerken
  • 12:45 – 13:00 Uhr Wrap-Up & Abschluss

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Wissenschaftler*innen und wissenschaftlich Publizierende aus der Chemie und verwandten Gebieten.

Ort

Die Veranstaltung wird online in Webex (bereitgestellt durch die Freie Universität Berlin) stattfinden. Die Zugangsdaten erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung via Email.

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den Nutzungsbestimmungen von Webex zu.


Beiträge

Impulse

open-access.network & Einführung in Open Access
(Linda Martin, open-access.network)

Open Access an der Technischen Informationsbibliothek
(Dr. Janna Neumann, Technische Informationsbibliothek Hannover)

Open Access publizieren - Am Beispiel der Atmosphärenchemie
(Dr. Robert Wegener, Forschungszentrum Jülich)

Publizieren

The Beilstein Journals and Alternatives: Why Diamonds* are a Chemist’s Best Friend
(Dr. Marc Kielmann, Beilstein Journals)

Open Access in der chemischen Forschung - Die Sicht der GDCh
(Prof. Dr. Wolfram Koch, GDCh)

Publication of and Access to Research Data
(Dr. Nicole Jung, NFDI4Chem)

Erfahrungsaustausch

Preprints & Postprints - Chancen & Herausforderungen
(Dr. Juliane Simmchen, TU Dresden)

Open-Access-Services an der TU Berlin – (nicht nur) für Chemiker*innen
(Michaela Voigt, TU Berlin)

Austausch

Gruppenarbeiten auf dem Miro-Board


Organisation

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an

 

 

Zuletzt bearbeitet am