Online-Workshop am 11. Oktober 2022

Nur ein Forschungsthema? Open Access in der Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Der durch die Open-Access-Bewegung ausgelöste Wandel der wissenschaftlichen Publikationskultur ist ein wesentliches Forschungsgebiet der Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft (BBI-Fächer), gleichzeitig fungieren Absolvent*innen dieser Fächer oft als zentrale Akteur*innen in Verlagen und Bibliotheken sowie als Wissenschaftler*innen. Doch wie stark ist Open Access eigentlich in der eigenen Wissenschaftskultur verbreitet? Welche Chancen und Herausforderungen begegnen den Forschenden rund um die Publikation und Nutzung von Open-Access-Inhalten? Ergeben sich aus der fachspezifischen Publikationspraxis der BBI-Fächer unterschiedliche Bedarfe und Wünsche?

Im Rahmen zweier Vorträge gewähren Esther Asef (Freie Universität Berlin) und Prof. Dr. Christoph Bläsi (Johannes Gutenberg Universität Mainz) Einblicke in die Auswirkungen des freien Zugangs zu wissenschaftlicher Information auf die Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft und zeigen drängende Fragen auf. Einen Einblick in die Publikationspraxis gewähren Dr. Nikolaus Weichselbaumer (Johannes Gutenberg Universität Mainz) und Laura Rothfritz (Humboldt-Universität zu Berlin).

In einer gemeinsamen Diskussion sollen fehlende Infrastruktur- und Beratungsangebote für das Open-Access-Publizieren in den BBI-Fächern aufgedeckt werden und Hindernisse, Bedenken und Wünsche Berücksichtigung finden. 

Der Workshop ist ein Angebot des BMBF-geförderten Projekts open-access.network und wird gemeinsam mit dem Fachinformationsdienst Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft (FID BBI) und dem Open-Access-Büro Berlin (OABB) veranstaltet.


Agenda

  • 10:00 – 10:20 Uhr: Begrüßung & Warm-Up
  • 10:20 – 10:45: Uhr Erfahrungsberichte - Open Access aus Perspektive der Publizierenden
    • Dr. Nikolaus Weichselbaumer (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
      Open Access in der Buchwissenschaft
    • Laura Rothfritz (Humboldt-Universität zu Berlin)
      Open Access in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft
  • 10:45 – 11:10 Uhr: Open Access aus der Makroperspektive
    • Prof. Dr. Christoph Bläsi (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
      Multiple Perspektiven - Die Beteiligung der Mainzer Buchwissenschaft an AurOA
  • 11:10 – 11:25 Uhr: Pause
  • 11:25 – 11:45 Uhr: Open Access aus der Makroperspektive
    • Esther Asef (Freie Universität Berlin)
      Open-Access-Publikationen in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft
  • 11:45 – 12:40 Uhr: Diskussion: Open Access - Ja, aber...
  • 12:40 – 13:00 Uhr Wrap-Up & Abschluss

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich insbesondere an Forschende der Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft, aber auch an  Mitarbeiter*innen in wissenschaftlichen Fachbibliotheken, Fachreferent*innen und Multiplikator*innen für wissenschaftliches Publizieren sind als Teilnehmende herzlich willkommen.

Ort

Die Veranstaltung wird online in Webex (bereitgestellt durch die Freie Universität Berlin) stattfinden. Die Zugangsdaten erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung via Email.

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den Nutzungsbestimmungen von Webex zu.


Anmeldung

Workshopanmeldung

Persönliche Angaben
Fachliche Ausrichtung

Für statistische Zwecke würden wir uns sehr über diese zusätzlichen, freiwilligen Angaben freuen.

Abschicken

Die hier gesammelten persönlichen Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Workshops gesammelt und genutzt. Zu diesem Zweck können sie an die oben genannte Partnereinrichtung als Mitveranstalterin weitergegeben werden. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. Genauere Informationen zum Datenschutz habe ich unter https://open-access.network/ueber-uns/oa-network/datenschutzerklaerung zur Verfügung gestellt bekommen und gelesen.


Organisation

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an


 

 

Zuletzt bearbeitet am