Stärkung des Open-Access-Publikationssystems durch offene Zitationen und raumzeitliche Metadaten

Das Vorhaben OPTIMETA widmet sich der Stärkung des Open-Access-Publika­tionssystems durch die Einbindung von offenen Zitationen und raumzeitlichen Metadaten aus Open-Access-Zeitschriften an offen zugängliche Datenquellen. Die technische Umsetzung erfolgt über die Entwicklung von zwei Plugins für Open Journal Systems (OJS) zur Erfassung und Übermittlung von Geodaten und Zitationsdaten (Geoplugin und Zitationsplugin). Mit diesen können Autor*innen und Herausgeber*innen während des Publikationsvorgangs eines Artikels die Geo- und Zitationsdaten erstellen beziehungsweise extrahieren und mit der Veröffentlichung des Artikels an offene, frei lizenzierte Datenquellen, wie zum Beispiel Wikidata, übermitteln. Um die Plugins zielgruppengerecht umsetzen zu können, erfolgt die Entwicklung auf Basis einer Bedarfsanalyse, bei der die Anforderungen an die Plugins gemeinsam mit Herausgeber*innen bzw. Betreiber*innen von Open-Access-Zeitschriften einerseits und Forschenden andererseits formuliert werden.
Insgesamt leistet OPTIMETA einen Beitrag zu offenen Forschungsinformationen und sorgt für bessere Auffindbarkeit und somit Sichtbarkeit von Open-Access-Publikationen. Dies wiederum verbessert die Attraktivität von Open-Access-Zeitschriften als Publikationsort.